Wechsel im Präsidium der Spitex RegioArbon

28.05.2019

An der Mitgliederversammlung der Spitex RegioArbon wurde der Präsidenten Reinhard Hofmann verabschiedet. Titus Guldimann aus Horn wurde als sein Amtsnachfolger gewählt. Die Anforderungen an die Spitex wachsen und die Leistungen damit.

Es sei eine interessante, fordernde und abwechslungsreiche Zeit gewesen, sagte der Präsident Reinhard Hofmann an der Mitgliederversammlung der Spitex RegioArbon im Haus „Stoffel“ in der neuen Alterssiedlung Arbon im Rückblick auf seine vier Amtsjahre: “ Es galt Neuerungen und Veränderungen in der gesundheitlichen Grundversorgung im Alltag umzusetzen. Veränderungen standen an wie der Zusammenschluss mit Roggwil, eine NPO Spitex entwickelte sich zu einem KMU Betrieb mit über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“ Die aktuellen Herausforderungen seien fachliche Weiterentwicklung, Digitalisierung, Interdisziplinäre Zusammenarbeit und die Sicherstellung der Finanzierung neuer Herausforderungen und Leistungen. Priska Lang würdigte die Verdienste von Reinhard Hofmann der in den letzten vier Jahren mit der Geschäftsführerin Evelyn Schwab das Spitex Schiff gesteuert und flexibel manche Klippe umfahren habe.

Titus Guldimann ist neuer Präsident

Hofmann schlug als geeigneten Nachfolger Titus Guldimann aus Horn vor. Guldimann machte Ausbildungen und hat Berufserfahrung in den Bereichen Pädagogik und Heilpädagogik. Bis zu seiner Pensionierung im letzten Jahr war er Prorektor an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Die Wichtigkeit der Spitex sei ihm erst bewusst geworden durch seine betagte Mutter bei der er öfter Taxidienst mache und zusammen mit seinen Geschwistern besorgt sei, dass sie so selbständig wie möglich zu Hause bleiben könne, sagte Guldimann. Er setze sich gerne für diesen Bereich in der Gesellschaft ein. Titus Guldimann wurde einstimmig und mit Applaus als Präsident gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Karin Della Polla und Kurt Schmid wurden einstimmig im Amt bestätigt. Hofmann stellte die Delegierten der Vertragsgemeinden vor: Michael Hohermuth, Stadtrat Arbon, neu; Debora Bilgeri, Gemeinderätin Roggwil, neu; Priska Lang, Gemeinderätin Egnach, bisher. Horn bestimmt den Delegierten im Juni.

Geschäftliches

Der Mitgliederbeitrag bleibt bei 40 Franken pro Person und 70 Franken pro Ehepaar. Die Pflegestunden erhöhten sich im vergangenen Jahr um 11 %. Das bedingte eine Erhöhung der Vollzeitstellen von 41 auf 45. Die Drehscheibe ist eine Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige und Fachpersonen für Fragen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen. Sie wurde von der Spitex und der Stadt Arbon geschaffen, ist aber von der Spitex unabhängig und inzwischen auch räumlich getrennt.

90 Stimmberechtigte und 11 Gäste nahmen an der Versammlung teil. Nach dem offiziellen Teil genossen sie den von der Linde Roggwil bereitgemachten Apéro im schönen neuen Garten der Alterssiedlung. Adrian Granwehr und Ralf Hanselmann lockerten die Stimmung auf mit Schwyzerörgeli Musik.

Bericht: Trudi Krieg

 

Titus Guldimann, (links), Reinhard Hofmann (rechts) Zurück